Namdalen ist eine der besten Regionen in ganz Norwegen zum Lachsfischen un Lachsangeln. Das wussten schon die „Lachslords“ aus Großbritannien, die im 19. Jh. hierher gepilgert kamen. Während der Lachssaison kommen norwegische und europäische Angelenthusiasten, um Ihr Angelglück in Namdalen zu versuchen. Sie können vom Ufer oder vom Boot aus angeln, mit oder ohne Guide.

Der Namsen – Königin der Flüsse genannt

– entspringt im Store Namsvatnet in der Gemeinde Røyrvik, um sich über 229 Kilometer durch majestätische, großartige Natur bis zur Mündung bei Namsos zu schlängeln. Bei den Anglern im In- und Ausland gehört der Namsen wegen seiner großen Lachse zu den beliebtesten Flüssen im ganzen Land. Das Fischen hat sowohl vom Boot als auch vom Ufer aus eine lange Tradition. Die Grundeigentümer am Fluss haben reichlich Angebote für passionierte Angler und solche, die ihre ersten Würfe machen. Am Fluss gibt es immer mehr Betriebe mit Komplettangeboten, in denen hochklassige Übernachtung, leckeres Essen, Zugang zu exklusiven Lachsangelstrecken und weitere Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnisse enthalten sind.

Bjøra

Bjøra ist ein klassischer Lachsfluss, der sich ruhig an großen Gehöften und einladender Kulturlandschaft vorbeischlängelt, bevor er in den Namsen mündet. Hier kommen die größten Lachse im Einzugsgebiet des Namsen vor, sodass die Fans ihn als einen der besten Lachsflüsse Norwegens bezeichnen. Das Angeln ist vielfältig und erfolgt sowohl vom Ufer als auch vom Boot aus. Viele der alljährlich wiederkehrenden Sportangler bevorzugen Einhand- oder Zweihand-Fliegenruten, aber auch Blinker und Wurm kommen zum Einsatz. Die Bjøra ist auch für sehr gutes Forellenangeln bekannt. In Bjøra fällt der Startschuss für das Lachsfischen am 15 Mai. Im restlichen Namsenfluss beginnt die Saison am 01 Juni.

Sanddøla

Im Ort Grong vereinigen sich zwei von Norwegens besten Lachsflüssen. Der Namsen ist am bekanntesten, aber auch der Nebenfluss Sanddøla findet immer mehr Freunde. Der Lachs führende Abschnitt des Sanddøla ist besonders beliebt zum Angeln vom Ufer aus. Im Unterlauf gibt es zudem mächtige Wasserfälle – Formofossen und Tømmeråsfossen – mit spannenden, anspruchsvollen Angelplätzen. Der Sanddøla lädt zum Angeln in aller Ruhe ein. Wenn Sie sich Zeit nehmen, um den Fluss ein wenig zu erkunden, werden Sie spannende Stromschnellen, Kolke und tiefen Rinnen entdecken, die man auf den ersten Blick kaum bemerkt.

Høylandsvassdraget

Zum Høylandsvassdraget zählen die Flüsse Søråa, Eida, Flakken und Flåttelva. Die Søråa ist der längste unter ihnen mit einer Lachs führenden Strecke von etwa 20 Kilometern. Lange Flussabschnitte fließen ruhig durch eine gepflegte Kultur¬landschaft. Gefischt wird hier überwiegend vom Ufer aus. Die Søråa eignet sich sehr gut zum Fliegenfischen, und zwar vor allem mit der Einhand-Fliegenrute.

OPLØELVA

Der Fluss Opløelva fließt durch Salsbruket und bietet eine bedeutende Ausbeute an Lachs und spannende Erlebnisse für interessierte Angler. Der untere Teil des Flusses ist für Sportangler angelegt, denn es wurden Schwellen gebaut, die Stromschnellen erschaffen. Der See Salsvassdraget ist ebenfalls hervorragend zum Lachsfischen geeignet.