Namsskogan liegt nördlich im Namdalen, grenzt an Nordland und erstreckt sich mit einem Arm in den  Børgefjell Nationalpark. Ca. die Hälfte des Areals in der Kommune ist Staatseigentum.

Der Großteil des Areals in Namsskogan wird von dem Bergvorstand „Namsskogan Fjellstyre“ verwaltet. Dieser verwaltet ebenfalls die Rechte für Weiden, Almen, Großwildjagd und Angelrechte. Insgesamt haben sie auch 17 Hütten zum Verleih sowie Ruderboote in den Bergen.

 Kleinwildjagd

Der Bergvorstand „Namsskogan Fjellstyre“ verwaltet Kleinwild auf ca. 58 5000 ha.
Jagdlizenzen und andere Karten sowie Information erhalten Sie bei inatur. Wenn Sie gerne in regulierten Zeiten jagen möchten, müssen Sie dies auf der Webseite des Bergvorstandes beantragen.

Finntjønnhytta-2013-06-26-4-copy-300x225

Angeln

Namsskogan verfügt über mehr als 800 Gewässer und 35 Flüsse mit gutem Fischbestand. Lachsforelle kommt am meisten vor, aber in einigen Gewässern gibt es auch Saiblinge.

Der Fluss Namsen, der seine Quelle nordöstlich der Kommune hat, fließt über 70 km lang durch die ganze Kommune. Der Fluss hat einen hervorragenden Bestand an Lachsforelle und Fische von 1-3 kg sind keine Seltenheit.

Der Fluss ist kein Lachsfluss in Namsskogan, aber es gibt eine alte Lachsart, nämlich den „Namsblanken“. Diese Art wird nicht schwerer als 200 – 300 gr, aber bietet guten Widerstand, wenn man ihn am Haken hat.

Bei den Angellizenzen können Sie zwischen der Namsskogan kortet oder der  Børgefjell kortet wählen.

Ähnliche Links:

www.namsskogan-fjellstyre.no

www.visitnamsskogan.no

www.familieparken.no